DER GEMISCHTE CHOR

 

Der Gesangverein "Concordia Pfedelbach“ wurde 1862 als Männerchor gegründet.

1960 wurde daraus ein Gemischter Chor. Am 7./8. Juli 2012 wurde mit einem "Jubiläums-Festkonzert" und einem "Konzert der Chöre der Gemeinde Pfedelbach und Nachbarchören" das 150-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Unter Chorleitung von Herbert Rintschenk pflegte der Chor ein breitgefächertes Liedgut: Volks- und Kunstlieder, geistliche Lieder, Klassik, Musical/Oper/Operette. Der Gemischte Chor veranstaltete alljährlich ein Frühlingskonzert und beteiligte sich an der Gestaltung von kulturellen Anlässen der Gemeinde wie Schlossfest, Volkstrauertag, Weihnachtsmarkt, Jahresschluss-Gottesdienste in der ev. und kath. Kirche. Der Gemischte Chor hielt mit Gastauftritten Kontakt zu anderen Chören.

 

Das letzte Konzert des Gemischten Chores

Am 9. Mai 2015 um 19:30 h gestaltete der Gemischte Chor zusammen mit Cocopelli zum letzten Mal das traditionelle Frühlingskonzert. Es fand in der Erich-Fritz-Halle in Pfedelbach statt.

An diesem Abend verabschiedete sich der Gemischte Chor mit musikalischen Höhenpunkten aus der

53- jährigen Chorlaufbahn mit einem gelungenen Abschiedskonzert.

 

Aus Altersgründen wurde der Gemischte Chor dann am 20. Mai 2015 aufgelöst.

 

Am 09. November 2009 wurde ein Junger Chor gegründet. Unter Chorleiterung von

Zelma Wachholz-Mezriczky fanden sich anfangs 18 Sängerinnen ein.

 

Ab Oktober 2010 nannte sich der Chor "Cocopelli". Bei der Auflösung des Gemischten Chores in 2015 wurde Chor Cocopelli zum Nachfolge-Chor mit derzeit 23 Sängerinnen, so dass der Gesangverein Concordia Pfedelbach weiterhin bestehen bleibt.

 

Abschiedskonzert am 09. Mai 2015

Der Gemischte Chor, unter Ltg. von Herbert Rintschenk, mit Ausschnitten aus den Operetten "Die Fledermaus" und "Der Zigeunerbaron" und aus der Oper "Der Freischütz". Am Flügel begleitet Tanja Süßmann.

<< Neues Bild mit Text >>

Concordia-Quartett Walter Wizemann (T), Christine Wizemann (S), Hannelore Lustig (A) und Herbert Rintschenk (B) mit "Im Feuerstrom der Reben" aus "Die Fledermaus".

<< Neues Bild mit Text >>

Der Gemischte Chor winkt zum letzten Mal.

<< Neues Bild mit Text >>

Feierlicher Abschluss beim Abschiedskonzert des Gemischten Chores Concordia.

 

 

150-jährige Jubiläums-Festkonzerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chor Cocopelli

mit den Stücken "There is sunshine", "Jesus is my salvation"

und "Ich war noch niemals in New York".

Am Flügel Konzertpianistin Olga Klassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlusslied vom Gemischten Chor und Chor Cocopelli:

"Oh Shenandoah".

Unsere Chorporoben finden donnerstags

von 19:45  - 21:45 Uhr

in der Nobelgusch in Pfedelbach statt. Eingang seitlich links 1. Türe. Neue Sängerinnen sind herzlich willkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eveline Mitar

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.